Sonntag, 22. Januar 2012

The London Diary, Part 3.


So, jetzt muss hier aber mal wieder Leben in die Bude! Damit ich nicht noch im Februar vom Dezemberausflug blogge, heute noch schnell alle London-Reste. Nach einem ziemlich göttlichen englischen Frühstück mit vielen Baked Beans, gings am Morgen als Erstes zur Peter Pan Statur im Kensington Garden.


Der kleine, aber feine Mann (ups Jungs natürlich...) hat es uns nämlich ziemlich angetan und die Statur sollte schon auf früheren Reisen mal auf der To-Do-Liste stehen. Klar, umhauen tut sie einen vielleicht nicht sonderlich, aber im Herzen waren wir dem Nimmerland so einfach eine Spur näher. Wir flogen, hämpften und krähten in Gedanken!

Pullover+Gürtel+Hose Secondhand/ Jacke H&M/ Kette Geschenk/ Schal Primark/ Tasche Pimkie/ Schuhe+Mütze Deichmann/ Ring Claires

Dann gings zur Kaffee- und Verschnaufpause nochmal in eine der Hauptshoppingmeilen (Benefit-Mini-Parfüm-Ausbeute!!!) die an Vormittagen im Übrigen fantastisch leer sind. Nach Latte Macchiato und teurem Mangowasser, gings dann schnurstracks nach Camden Town.



Dort war dann gar nichts mehr mit Leere und Platz. Gefühlte 1 Millionen Menschen teilten sich schon die U-Bahn mit uns und dort war das Gewimmel auch keinen Deut besser. Zwischen den Jahren ist aber auch eine verteufelte Zeit zum Verreisen....

Dort gings kreuz die Quere umher. In die Lock Markets, in die Stables, alles was spannend aussah wurde näher betrachtet. Unter anderem kauften wir hier, aus noch nicht ganz geklärten Gründen, zusammen knapp 20 CD´s und 2 Platten. Dazu teuflisches, amerikanisches Süßzeug. Kleidung, Schmuck und anderes Klimbimm wurde diesmal ganz gekonnt ignoriert.

Verpflegungspause am Nachmittag. Ich sage euch. Tausend Gerüche und dampfende Töpfe machen die Auswahl gar nicht so einfach. Gegessen haben wir dann köstlichen Couscous und Rucolapizza, neben sehr schönen Holzbänken im Stehen. Ich schwöre bei meinem Leben, dass dort nämlich die widerlichsten Tauben der Welt Platzhalter waren. Mensch 0, Taube 1. Verdient gewonnen, ihr Bazillenschleudern! Das war... unschön.

Dann sollte eigentlich noch ein Besuch im Charles Dickens Museum folgen, aber das war schon zu. Nunja, hat man was für den nächsten Besuch zum Abarbeiten!

So neigte sich der Kurztrip dann auch dem Ende zu. Nochmal Big Ben by night eingehascht, Einkaufstüten zum Bus geschafft. Kopfhörer rein und zurück nach Deutschland getuckert. Aber ich komm wieder, ist klar.

Nun hoffe ich mal sehr, dass bis zum nächsten Post nicht wieder 2 Wochen verstreichen und wünsche euch allen einen tollen Sonntag!

Kommentare:

  1. Wunderbar! Ich fliege im Februar nach London (allerdings das erste Mal!) & deine Fotos schüren die Vorfreude!! :)

    Saritschka.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bilder :) Und du bist hübsch :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Meine Vorfreude ist auch geweckt, ich bekomme wahrscheinlich einen London-Trip zum Geburtstag geschenkt :) Wo habt ihr denn gewohnt?

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, London *_*
    Wunderbare Fotos! Wenn es irgendwann für mich nach London geht, soll Camden Town auch einer meiner Anlaufpunkte sein :)

    AntwortenLöschen
  5. wenn ich die bilder so sehe, bekomm ich augenblicklich fernweh!

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt freue ich mich erst recht auf meine London- Reise im Februar. Juhu :)

    AntwortenLöschen
  7. ich sitze hier und gucke neidisch auf deine bilder und will zurück nach london :D ich liebe die peter pan statue und habe schon stunden mit anstarren und träumen verbracht <3

    AntwortenLöschen
  8. Im Shakespeare´s sind Fish&Chips super lecker! <3

    Sehr schöne Bilder, da freu ich mich direkt auf April! <3

    AntwortenLöschen
  9. Ooh London is such so cool and beautiful city.
    And I really like your pink hat. Your face kind of reminds me of my own. xD
    x



    http://themeltingpotofstuff.blogspot.com/

    AntwortenLöschen